Unsere Bücher
Allitera
Kriminalromane
Die Schatzkiste
Lyrikedition
Buchmedia Forum
STATTreisen

Home Newsletter Impressum AGB Datenschutz Jobs Presse Kontakt
Warenkorb

 
buchmedia    
     
Mein Busen. Krimnalabenteuer aus den OPs der Plastischen Chirurgie

Mein Busen. Krimnalabenteuer aus den OPs der Plastischen Chirurgie

 

HIPPOLYTE

ISBN: 978-3-95780-043-5
BUCH&media
224 S., Paperback
€ 14.90

Leseprobe (PDF)

Bestellen

 
 
Dieses Buch ist auch als E-Book erhältlich.

Die Schönheitschirurgie boomt. Immer mehr Menschen nutzen die Möglichkeiten der modernen Medizin, um sich in ihrem Körper wieder wohlfühlen zu können. Doch nicht immer ist das Ergebnis das erhoffte – in »Mein Busen« schildert die Autorin, wie aus einem plastischen Eingriff ein Kriminalfall wurde. Die Ausgangslage: eine Hyperthrophie, ein übergroßes Wachstum der Brust. Der Tatort: ein renommiertes Universitätsklinikum. Die Verdächtigen: Operateure und Skalpell. Opfer und ermittelnde Detektivin: die Patientin. Diese, selbst mit abgeschlossenem Medizinstudium und entsprechender Fachkenntnis, geht dem Grund ihrer missglückten Brustverkleinerung nach. Akribisch und unnachgiebig ermittelt sie, um hinter Hierarchien, Qualifikationen und menschlichen Schwächen des Falles Lösung zu finden. Eine amüsante Mischung aus kompetenten Informationen und scharfzüngig kommentierter Reality-Doku. Ebenso eine nützliche Anleitung für den Umgang mit Ärzten, nicht nur den Vertretern der Plastischen Chirurgie.




Druckansicht  

Rezensionen

Hippolytes Busen – wirklich ein Kriminalfall?
»Die subjektive Darstellung des Behandlungsgeschehens ist durchaus von allgemeinem Interesse«
Prof. Dr. med. Raymund E. Horch, Plastische Chirurgie 1.12.2015


Hippolyte: Mein Busen.
»Nicht zuletzt ist das Buch auch eine nützliche Anleitung für den Umgang mit Ärzten und ein Plädoyer für den kritischen, selbstbewussten Patienten«
Szenario 10.11.2015