Köppelmann, Konstantin; Pedarnig, Dietlind  
Konstantin Köppelmann (1961–2014) war nach seiner Ausbildung am Richard-Strauss-Konservatorium München und am Salzburger Mozarteum 25 Jahre als Kirchenmusiker an der evangelisch-lutherischen Immanuelkirche in München sowie als freischaffender Bariton-Solist tätig. Seine Leidenschaft galt der Barockmusik, die er zum Teil rekonstruiert und in mehreren Münchner Erst- und Uraufführungen von Werken für Chor und Orchester zum Klingen gebracht hat, sowie der Architektur des 18. Jahrhunderts, deren exzellenter und fundierter Kenner er war. Im Dezember 2014 verstarb Konstantin Köppelmann im Alter von 55 Jahren noch während der Arbeit an diesem Buch.

Dietlind Pedarnig, geboren 1960 in München, studierte Germanistik, Geschichte, Kunstgeschichte und Musik­wissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München und arbeitet als Lektorin im Allitera Verlag. Hier hat sie den Fotobildband »Momentaufnahmen« (2012), die Anthologie »Bayerische Schriftstellerinnen« (2013) und die Adventskalender »Bayerisches Brauchtum im Advent« (2015) und »Die Krippen des Bayerischen Nationalmuseums« (2013) herausgegeben.
Alle Titel dieses Autors drucken  

Fenster schließen